Supervision

Ich habe gestern eine spannende und freudige Erfahrung machen dürfen und dafür bin ich sehr dankbar.

Ein befreundeter Kollege und sein Team hat mich für eine Fallsupervision angefragt, von der ich sehr überrascht war, da ich bis jetzt noch nie konkret daran gedacht hatte Supervision anzubieten.

In meiner therapeutischen Arbeit kenne ich seit über 25 Jahren Supervision, als Teilnehmer! Ich habe Supervisoren oft bewundert, ja und nun bin ich selber einer.

Eine Herausforderung! Ich gestehe, dass ich daran gedacht habe, die Supervisionsanfrage abzulehnen mit den Gedanken im Kopf:“ Das kannst du nicht!“ Doch wie sagte bereits Goethe – …Ach, zwei Seelen wohnen in meiner Brust – und ich entschied mich dieser zweiten Stimme zu horchen, die mir flüsterte:“ Tu’s! “

Nach anfänglicher Sorge es zu verhauen, gewann ich immer mehr Sicherheit und machte ich der Freude und dem Spass platz sich auszubreiten. Es hat mir tierisch Spass und Lust bereitet mit diesen Menschen zu arbeiten. Und ich bin stolz auf mich, einerseits, dass ich mich getraut habe und anderseits, dass ich ’s gut hingekriegt habe.

Werbeanzeigen

Ein Gedanke zu „Supervision

  1. wollinus

    Gratulation zu deinem Mut, ein Risiko einzugehen und zu deinem Erfolg. Genieße die Gefühle nach ‚vollendeter Tat‘! Ich freue mich für dich und mit dir!
    Gruß von Wolfgang

    Liken

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s