Euline/Eupax

Europäische Richtlinien Täterarbeit (EURIT)

Präambel

Täterarbeit ist aktive Friedensarbeit, denn sie hat gewaltfreie Konfliktaustragung zum Ziel. Sie setzt ihre Kenntnisse und Fähigkeiten zum Wohle von Klienten_innen und Gesellschaft ein.

Die Würde und Integrität der Menschen zu achten – unabhängig von ihren Taten – ist unabdingbarer Bestandteil dieses Verständnisses. Um wirksam und nachhaltig helfen und unterstützen zu können, ist Vertrauen notwendig. Deshalb verpflichtet sich Täterarbeit, die Menschen, die kommen, zu respektieren und ggf. ihre Rechte vor willkürlichen Eingriffen zu schützen. Dabei hat die Arbeit mit Tätern_innen auch immer die anderen Betroffenen im Blick und bezieht systemische Perspektiven mit ein: Um Opfer zu schützen und Gewalt dauerhaft verhindern zu können, ist Täterarbeit notwendig.

Täterarbeit findet auf der Basis von zuverlässigem und validem Wissen, neurowissenschaftlichen, pädagogischen, psychologischen Erkenntnissen sowie Erfahrungen aus mehr als 25 Jahren praktischer Arbeit mit Gewalttätern_innen statt. Die daraus resultierenden Kenntnisse und Kompetenzen werden inzwischen in einer Vielzahl beruflicher Kontexte erfolgreich angewandt.

Gewalt

Gewalt ist die Androhung und / oder Verletzung der körperlichen Integrität des Gegenübers. Gewalt ist ein Verstoß gegen das Recht jedes Menschen auf körperliche und seelische Unversehrtheit.

Das Ziel jeder Form von Täterarbeit ist die nachhaltige Beendigung von gewalttätigem Verhalten und unabdingbar für den Schutz der Opfer vor gegenwärtigem oder zukünftigem Gewalthandeln.

Gerade auch in diesem Arbeitsfeld erfordert verantwortliches berufliches Handeln eine hohe fachliche Kompetenz, die einer regelmäßigen Aktualisierung bedarf. Täterarbeit entwickelt sich ständig weiter, deshalb bilden sich die hier Tätigen kontinuierlich fort, um auf dem neuesten Stand wissenschaftlicher Erkenntnisse sowie aktueller empirischer Befunde zu bleiben.

Wenn Sie weiterlesen möchten klicken Sie hier:

http://www.eupax.eu/fachinformationen/richtlinien_taeterarbeit.php
eupax-Aufgabenfelder1-1024x722

Die Eupax, europäischer Fachverband für Gewaltberater_innen und PhaEmoTherapeuten®, ist eine gemeinnützige Gesellschaft mit Sitz in Detmold und beschäftigt sich mit folgenden Themen und Bereichen:

Seit 2005 ist die Euline, Täterhotline für gewalttätige Menschen, ein dauerhaftes Angebot im deutschsprachigen Raum in Westeuropa.(Deutschland, Schweiz, Österreich und Luxemburg) Hier finden Menschen, die ihre Gewalt beenden möchten, Hilfe und Unterstützung. http://www.euline.eu

mannfra1.jpg

Seit Kurzem ist ein neues Projekt der Eupax online gegangen, nämlich das Männertelefon. Unter der Telefonnummer 01804 – 623 623
für Deutschland(20 ct/Anruf Festnetz)(42 ct/Anruf Mobil) kann Mann sich Hilfe und Unterstützung holen. Männer, die sich in Krisen befinden oder Fragen haben, die sie gerne mit einem anderen Menschen besprechen wollen, können hier anrufen.

Wie bereits bei der Täterhotline – EULINE – tun hier ausgebildete Gewaltberater und PhaEmoTherapeuten Dienst und beraten sie erstmal völlig anonym und vermitteln Sie weiter zu einem Berater/Therapeuten vor Ort, wenn dies gewünscht wird.

Eine regelrechte Telefonberatung ist ebenfalls möglich; die genauen Bedingungen und den Ablauf, besprechen sie bitte mit dem jeweiligen Telefonberater.

Für Luxemburg gilt, bis auf Wiederruf, die gleiche Nummer, wie bei der Euline, nämlich die 26 62 12 11.

Alle aktiven Mitglieder der Eupax/Euline arbeiten ehrenamtlich und unentgeldlich.

Die Eupax dezentralisiert sich und bildet in einigen deutschen und ausländischen Städten Zeigstellen, wovon einzelne als Beratungsstellen arbeiten.

Neben Eupax Deutschland, als Hauptsitz, gibt es aktuell Eupax Detmold, Hildesheim und Mainz sind dabei sich zu etablieren.

International gibt es seit kurzem Eupax Österreich und Eupax Luxemburg

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen wollen, dann klicken Sie hier:

http://www.euline.eu/spenden/spenden.php

Vielen Dank.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s