Schlagwort-Archive: Beratung

Ich ziehe um

Da sich meine berufliche Situation vor etwa einem Jahr schlagartig änderte, wurde mir ebenfalls klar, dass ich meine Fachpraxis für gewalttätige Menschen nicht weiter betreiben konnte, jedenfalls nicht am aktuellen Ort. Ein neuer Praxisraum war schnell gefunden(ich hatte riesiges Glück )und auch das Rundherum stimmte(Miete; Lage; Ausstattung)

Mit den neuen Räumlichkeiten war jedoch auch eine neue Betriebserlaubnis fällig und das dauerte. Ich verschone euch mit der ganzen Geschichte – es dauerte fast ein halbes Jahr bis der Besichtigungstermin stand. Der Termin war Vorgestern und es ist alles ok. Uff! Und den ersten Klienten habe ich auch bereits in den neuen Räumen empfangen.

Fotos folgen in Kürze.

http://www.gewaltberatungluxemburg.wordpress.com

 

Überarbeitung meiner Seite

Ich, als absoluter Laie, in Sachen PC und Netz taste mich an dieses Medium nach der Versuch und Irrtum- Methode heran. Und das dauert seine Zeit bis etwas entsteht oder ein Upgrade erfolgt. Oh mann/frau!

Ausser mir wird, überraschende Weise, Hilfe zu Teil. So nun geschehen durch eine Netzbekannte, die mich sehr unterstützt hat.

Ich habe meine Seite überarbeitet, Schreibfehler ausgemerzt, Anreden korrigiert und einiges abgeändert.

Vielen Dank nochmal an dich für deine wertvollen Rückmeldungen. Euch anderen empfehle ich einen Besuch auf meiner Seite.

Danke.

Egalite des chances/Mamer

Informationen betreffend häusliche Gewalt für Betroffene und einige nützliche Adressen für gewalttätige Menschen, die ihre Gewalt beenden wollen.

Es ist etwas umständlich, aber hier finden sie die entsprechende Broschüre:

Link Informationen anklicken -> Seite Mamer.lu herunter scrollen

Punkt Nr.8 anklicken

Meine Adresse finden auf Seite 19 der Broschüre.

Weiterführende Links:

Gewaltberatung Luxemburg

Euline – Hotline für gewalttätige Menschen

Fachverband für Gewalt- und Tätertherapeuten

 

Männertelefon, der erste Anrufer

Die Vorfälle überschlagen sich. Ich bin heute zu einer Versammlung eingeladen worden, die für mich und meine Arbeit von grosser Bedeutung sein kann. Darüber freue ich mich sehr, da ich mich zu den Themen, häusliche Gewalt und Täterarbeit hier in Luxemburg, einbringen kann.

Aber nun zum eigentlichen Thema, dem Männertelefon:
https://jerryfaber.wordpress.com/2013/07/07/mannertelefon/
Wie hier berichtet, funktionniert seit einiger Zeit eine Hotline für Männer. Eingerichtet und betrieben von der Eupax, Fachverband für Gewaltberater & PhaEmoTherapeuten, wendet sich das Männertelefon an Männer, die sich gerne mit einem anderen Mann über ein Problem unterhalten und beraten lassen wollen.

Seit einigen Wochen tue ich hier regelmässig Telefondienst und das Telefon blieb still. Keiner ruft an. Ich bin schon dabei zu überlegen, ob es überhaupt Sinn macht, Dienst zu schieben, da das Telefon eigentlich kaum beworben wird und von daher keine Sau die Nummer kennt und demzufolge die Wahrscheinlichkeit verschwindend gering ist, dass jemand anruft.

Und dennoch, ich habe durchgehalten, wie jeden Mittwochmorgen mich eingelogt, das Handy eingeschaltet und eine Stunde später klingelt es!

Der erste Mann, der erste Anrufer: “ Und es ist eine Frau„, welche sich nach einer Beratung für ihren Mann erkundigt. Wie sich hier zeigt haben die Frauen doch die Nase vorn. 🙂 Wir sollten ihnen mehr vertrauen!?

Toll, ein kleines Erfolgerlebnis, für mich, für die Eupax, für die Initiatoren dieses Dienstes.