Schlagwort-Archive: Genitalverstümmelung

Genitalverstümmelung: Missbrauchter Glaube

Wie bereits in der Diskussion um die Genitalverstümmlung von Jungen gesagt, steht das Kindeswohl an erster Stelle, vor ethnischen, religiösen, staatlichen, politischen oder elternlicher Überzeugungen und/oder Wünschen.(jf)

Advertisements

Leutheusser-Schnarrenberger atmet auf: Beschneidungsgesetz passiert auch Bundesrat

Es mag ein edeles Motiv sein, welches die Politik gefolgt ist, als sie die Religionsfreiheit über das Kindswohl gestellt hat, aber dennoch ändert das nichts an der Tatsache, dass dies eine massive Grenzverletzung darstellt und so mit Gewalt ist.

Brights - Die Natur des Zweifels

Das Beschneidungsgesetz hat die letzte Hürde genommen. Am Freitag entschied der Bundesrat, keinen Einspruch gegen das Gesetz einzulegen, das religiös motivierte Beschneidungen bei Juden und Muslimen erlaubt.

domradio.de

Damit können jüdische und muslimische Eltern ihre Jungen nach religiöser Tradition beschneiden lassen, sofern das Ritual nach den Regeln ärztlicher Kunst erfolgt. In den ersten sechs Monaten darf dies auch ein religiöser Beschneider den Eingriff vornehmen.

Der Bundestag hatte dem Regierungsentwurf am Mittwoch mit großer Mehrheit zugestimmt. Eine alternative Vorlage, die die Beschneidung erst ab dem 14. Lebensjahr und nur mit Zustimmung des Betroffenen erlauben wollte, fand keine Mehrheit.

Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) äußerte sich erleichtert. «Damit ist die wichtigste gesellschaftspolitische Debatte des Jahres 2012 zu einem guten Abschluss gekommen», so die Ministerin. „Es ist gut, wenn die Religionsgemeinschaften nach einem sicherlich aufwühlenden Sommer nun mit dem Gefühl in das Jahr 2013 gehen können, in Deutschland willkommen zu sein.“

weiterlesen

Ursprünglichen Post anzeigen

Bundestag erlaubt rituelle Beschneidungen

Das Bild sagt alles! Die Islamisten und Juden wetzen die Messer und den Katholiken fallen die Augen aus dem Kopf. Und die kleinen Jungs schreien ihren Schmerz ungehört hinaus.

Brights - Die Natur des Zweifels

bundestag_zirkumzisionReligiös motivierte Beschneidungen von Säuglingen bleiben erlaubt. Das beschloss der Bundestag mit großer Mehrheit. In der vorangegangenen Debatte wurde bis zuletzt über Details gestritten.

Süddeutsche.de

Der Bundestag hat mit großer Mehrheit das Gesetz zur rituellen Beschneidung von Jungen jüdischen und muslimischen Glaubens beschlossen. 434 der Abgeordneten stimmten am Mittwoch in namentlichen Abstimmung für den von der Bundesregierung vorgelegten Entwurf. 100 stimmten dagegen, 46 enthielten sich. Mit dem Gesetz wird klargestellt, dass Eltern das Recht haben, ihre Söhne unter Einhaltung bestimmter Standards schon kurz nach der Geburt beschneiden zu lassen.

weiterlesen

Namentliche Abstimmung_Beschneidung im Bundestag(pdf)

Ursprünglichen Post anzeigen

“Brit Schalom” – die Verstümmelung, genannt Beschneidung, ablehnen. Die Überschreitung/Verletzung der körperlichen Unversehrheit, aus welchen Gründen auch immer, ist körperliche und seelische Gewalt an Babys und Kindern.

Brights - Die Natur des Zweifels

IN WIEN WAGEN JUDEN NICHT, SICH ÖFFENTLICH GEGEN BESCHNEIDUNG AUSZUSPRECHEN. Jerome Segal, Universitätsdozent in Wien und Assistenzprofessor an der Pariser Sorbonne, ist Jude, Atheist und Beschneidungsgegner.

CHANGE TV

Seine Söhne ließ er nicht beschneiden, denn für ihn wäre dies ein “grausamer und barbarischer Akt”. Auch andere Thora-Vorschriften, etwa Todesstrafe bei Ehebruch, werden nicht mehr angewendet. Für die Beschneidung gibt es das jüdische “Brit Schalom” Ritual, das in Israel und den USA immer häufiger angewendet wird, hier wird Beschneidung nur symbolisch durchgeführt. In Wien hingegen sei der soziale Druck in der israelitischen Kultursgemeinde dermaßen hoch, dass niemand es wage, sich öffentlich gegen Beschneidung zu äußern. Wer seine Buben nicht beschneiden lässt, verheimlicht dies, aus Sorge, dass ihnen beispielsweise der Besuch einer jüdischen Schule in Wien verwehrt wird.

Ursprünglichen Post anzeigen

Genitalverstümmelung bei Jungen

Bildquelle: http://with-heart-against-fgm.com/ …Nun liegt der in höchster Eile entworfene Vorschlag, die die Beschneidung in Deutschland künftig regeln wird, den Ländern und Verbänden vor. Demnach ist eine Beschneidung, die mit Einwilligung der Eltern und nach den Regeln der ärztlichen Kunst vorgenommen wird, nicht rechtswidrig und damit nicht strafbar. Der Entwurf soll bereits am kommenden Mittwoch im Kabinett verabschiedet und danach in den Bundestag eingebracht werden. „Es hat sich im Interesse der Kinder gelohnt, ein paar Tage länger zu verhandeln“, äußerte sich zufrieden Familienministerin Kristina Schröder (CDU) zum Ergebnis der Verhandlungen.“ …(With (he)art against FGM Isabel Henriques)

http://www.offenes-presseportal.de/politik_gesellschaft/gesetzentwurf_regierung_will_beschneidung_von_jungen_erlauben_464222.htm

Entgegen vielen Nein- Stimmen will die deutsche Regierung die „Beschneidung“ von Jungen unter bestimmten Voraussetzungen erlauben. Ich finde das ist ein Skandal!

Hier die Stellungnahme der Eupax, europäischer Fachverband Gewaltberater_innen und Phaemotherapeuten:

„Grenzen, Grenzübertritte, Missachtung von Grenzen sind zentrale Themen unserer alltäglichen Arbeit, denn Gewalt ist die massive Verletzung von Grenzen des Gegenübers. Deshalb sind wir sehr sensibel, wenn – mit welchem Argument auch immer – Grenzverletzungen gerechtfertigt werden. Die körperliche Unversehrtheit zu verletzen, stellt eindeutig eine Grenzverletzung dar und darf keinesfalls ohne medizinische Notwendigkeit vorgenommen werden.
Aus diesem Grund begrüßen wir das Urteil des Kölner Landgerichts, dass die Beschneidung von Jungen verurteilt.“
(Joachim Lempert 2012)