Schlagwort-Archive: Gewalt gegen Kinder

Was ist mit den Täter_innen?

Auch der/dem Täter_in gebührt unsere Aufmerksamkeit und Solidarität und dem gegenüber, eine klare und deutliche Ablehnung und Ächtung seiner/ihrer Tat. Diese Gewalttaten haben eine Vorgeschichte; sie sind die Spitze eines (Beziehungs)Eisberges, den wir jetzt wahrnehmen, da die/der Betroffene(r), in ihrer Not, die Gewalt aus den eigenen vier Wänden nach Aussen und in die Öffentlichkeit getragen, um sich und ihr Kind zu retten. Häusliche, familiäre oder Beziehungsgewalt, findet im Verborgenen statt; beide, Opfer und Täter, schweigen aus Scham.

Diese Isolation, dieses Schweigen gilt es zu durchbrechen und sich einem Dritten anzuvertrauen. Ihr Anruf bei uns, ist der erste Schrit!

Für Menschen mit Gewaltproblemen bietet die TäterHotline – Euline – einen schnellen, anonymen und niedrigschwelligen Weg zur ersten Kontaktaufnahme mit ausgebildeten Gewaltberatern per Telefon. Anschließend vermitteln wir sie an Fachleute unseres Vertrauens vor Ort weiter. In der Beratung lernen sie den Gewaltkreislauf zu unterbrechen und zu verlassen und so die Gewalt zu beenden.

Rufen sie an!

Luxemburg: 26 62 12 11

Deutschland: 01805 43 92 58

oder schreiben sie uns eine Mail und/oder besuchen uns im Netz:

Euline

Gewaltberatung Luxemburg

Eupax Fachverband Gewaltberater & Tätertherapeuten

Werbeanzeigen

Verrückte Frauen?

Allgemein gilt nach wie vor, dass häusliche Gewalt männlich ist, will sagen, dass überwiegend Männer in den eigenen vier Wänden, gegen ihre Partnerinnen und Kinder gewalttätig werden. Männer üben Gewalt aus; gegen Frauen, Kinder und gegen Männer.

Frauen sind eben auch gewalttätig, gegen ihre Partner und gegenüber ihren Kindern. In den Medien, aber auch bei Fachleuten, werden diese Frauen oft als psychisch labil bis psychisch krank beschrieben. Zumindest waren sie irgendwann mal psychiatrisch auffällig.

Stimmt das?

Sind also demnach gewalttätige Frauen psychiatrisch krank? Lässt sich ihre Gewalttätigkeit durch eine Krankheit erklären? Sind Frauen per se friedvolle und gewaltlose Wesen?

Es gibt auch andere Stimmen, die behaupten, dass sich häusliche Gewalt zu gleichen Teilen auf beide Geschlechter aufteilt. Andere sagen, dass 90% der Gewalttaten in Partnerschaften von Frauen verübt werden.